• Sie erreichen uns unter: 040/645 585-0

Gruener-Star

Grüner Star

In schweren Fällen drückt der Augapfel, schmerzt und wird kräftig rot. Meist verläuft der Grüne Star allerdings schleichend und fast unbemerkt. Gerade das macht diese Erkrankung so heimtückisch. Denn durch die unnatürlichen Druckverhältnisse im Augapfel wird der Sehnerv beschädigt. Dieser Schaden entsteht, wenn in der vorderen Augenkammer sich mehr Wasser bildet als über das Abflusssystem im Kammerwinkel abgeleitet werden kann. Da das Auge keine Blutgefäße hat, muss das Kammerwasser das Auge mit Sauerstoff und wichtigen Nährstoffen versorgen.

Daher ist der ständige Austausch des Kammerwassers sehr wichtig.
Staut es sich in der vorderen Augenkammer, steigt der Druck im Auge und der Sehnerv höhlt sich aus und verliert seine Funktionen. Dies führt zur Einengung des Gesichtsfeldes und zum Nachlassen der Sehschärfe. Im Normalfall kann mit Augentropfen der Augeninnendruck abgesenkt werden. Oft wird aber eine Operation notwendig, damit ein künstlicher Abfluss für die gestaute Flüssigkeit im Auge geschaffen wird.