• Sie erreichen uns unter: 040/645 585-0

Digitale Revolution in der Augenheilkunde

Home » News » Forschung » Digitale Revolution in der Augenheilkunde
Gerade mal sechs Jahre ist es her, dass in einer Zusammenarbeit der Universitätsklinik für Augenheilkunde und des Zentrums für Medizinische Physik und Biomedizinische Technik der MedUni Wien die hochauflösende optische Kohärenztomographie (OCT) entwickelt wurde. Das bildgebende Verfahren, erzeugt genaue Schichtbilder der Netzhaut. Es ist vergleichbar mit dem Ultraschall, jedoch ist eine OCT-Untersuchung vollkommen berührungslos und schmerzfrei, hat keinerlei Nebenwirkungen und ist schnell.

Jetzt geht die Medizinische Universität Wien noch einen Schritt weiter und entwickelt computergestützte Berechnungsverfahren (Algorithmen), die es ermöglichen binnen weniger Sekunden Erkrankungen der Netzhaut frühzeitig zu diagnostizieren und gezielt zu behandeln.

„In einem topaktuellen Paper hat nun auch „Google“ das Thema aufgegriffen, dass digitale Algorithmen Augendiagnosen vollautomatisch und präzise stellen können, wie wir dies in den vergangenen Jahren entwickeln und publizieren konnten“, erklärt Univ.-Prof. Ursula Schmidt-Erfurth, Leiterin der Universitätsklinik für Augenheilkunde und Optometrie.

Damit ist die digitale Ophthalmologie, die künstliche Intelligenz in der Augenheilkunde zum Greifen nahe.

Zukunftsvision „Augen-Scan-Automaten“

In rund drei Jahren, so die Zukunftsversion von Schmidt-Erfurth könnte es bereits „Augen-Scan-Automaten“ oder „Augenuntersuchungsboxen“ nach dem Vorbild der Passbild-Automaten geben.

Ein Augenscan könnte jederzeit und unabhängig von Öffnungszeiten durchgeführt werden. Sollte das Ergebnis auf eine mögliche Erkrankung hinweist, kann sofort der zuständige Augenarzt aufgesucht werden.

Digitale Revolution in der Augenheilkunde – schon jetzt bei Medical Eye-Care

Medical Eye-Care bietet heute schon OCT-Untersuchungen an. Eingesetzt wird das hochmoderne High-Speed OCT Gerät der neuesten Generation, mit welchem man u.a. den Blutfluss in den Netzhautgefäßen darstellen kann.

Gerne informieren wir Sie über Kosten und Untersuchungsmodalitäten. Sprechen Sie uns an!

Quelle: https://biermann-medizin.de/meduni-wien-digitale-revolution-in-der-augenheilkunde-steht-vor-weltweitem-durchbruch/?utm_source=newsletter&utm_medium=email&utm_term=https%3A%2F%2Fbiermann-medizin.de%2Fmeduni-wien-digitale-revolution-in-der-augenheilkunde-steht-vor-weltweitem-durchbruch%2F&utm_content&utm_campaign=Ophthalmologische+Nachrichten+Dienstag%2C+25.+September+2018