FAQ – Fragen und Antworten rund um Corona​

FAQ - Fragen und Antworten rund um Corona

Liebe Patientinnen und Patienten,

Für den Besuch unserer Augenarztpraxen und -klinik bestehen derzeit keinerlei Einschränkungen mehr. Wir sind von der Notfall- wieder zur Regelversorgung übergegangen und vollumfänglich für Sie da.

Covid-19 überträgt sich per Tröpfcheninfektion. Über die Schleimhäute von Auge, Nase und Mund kann es deshalb sehr leicht zu einer Ansteckung kommen. Besonders Augenärzte setzen sich daher mit jedem Patienten der Gefahr einer Infektion aus, da sie ihnen bei der Untersuchung bzw. Therapie sehr nahe kommen. Wir haben deshalb gezielte Maßnahmen in der Hygiene und im Praxisablauf getroffen, um Sie als Patient, unsere Ärzte und unser Personal besonders zu schützen.

Hierzu möchten wir Sie informieren und dazu auffordern, die in unseren FAQs zur Coronavirus-Pandemie aufgelisteten Punkte zu beachten. Besonders möchten wir Sie auf die sofortige Maskenpflicht für unsere Praxen und Augenklinik hinweisen.

Sie haben die Möglichkeit, sich unseren Corona Fragebogen (PDF) vorab herunterzuladen, um ihn dann ausgefüllt zu Ihrem Termin mitzubringen.

Vielen Dank für Ihr Verständnis
Das Praxisteam

  • Wenn Sie sich in den letzten zwei Wochen in einem Corona-Risikogebiet aufgehalten haben.
  • Wenn Sie in den letzten zwei Wochen Kontakt zu einem Corona-Infizierten hatten.
  • Wenn Sie Erkrankungssymptome wie Husten, Fieber, Atembeschwerden, Halsschmerzen etc. haben.
Wir bitten Sie in diesen Fällen Ihren Augenarzttermin rechtzeitig online abzusagen.
Wir empfehlen alle Behandlungen bzw. Operationen, deren Verschiebung das Risiko bergen, dass sich eine Augenerkrankung dauerhaft verschlechtert unter keinen Umständen zu verschieben. Bei den Augenoperationen zählen beispielsweise die IVOM-Therapie bei altersbedingter Makuladegeneration (Medikamenteninjektion in das Auge), Operationen bei grünem Star / Glaukom (bei stark erhöhtem Augeninnendruck) oder Netzhautablösung dazu.
Ambulante Operationen wie beispielsweise die Operationen des Grauen Stars oder die Schiel-Operationen bei Kindern werden wieder ohne Einschränkung durchgeführt.
Wir haben eine Maskenpflicht für unsere Praxen und die Augenklinik eingeführt.
Ja, Corona-bedingt haben wir unsere Öffungszeiten im November 2020 angepaßt, da wir in zwei getrennten Teams in Früh- und Spätschicht arbeiten.

Um bereits vor dem Betreten der Praxisräume Verdachtsfälle zu erkennen und um die maximale Patientenzahl zu gewährleiten haben wir einen Check-In an unseren Hauptstandort in Farmsen eingerichtet.

Wir bitten Sie, einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen und unseren Corona-Fragebogen auszufüllen. Ein(e) Mitarbeiter/in ist Ihnen bei Bedarf behilflich. Wenn alles geprüft und einwandfrei ist, können Sie sich wie gewohnt anmelden.

Desinfektionsmittel steht im Eingangsbereich, in den Wartezonen und in den WCs zur Verfügung. Bitte waschen Sie sich die Hände und desinfizieren Sie sie.

Wir bitten Begleitpersonen für die Warte- und Behandlungszeit der betroffenen Patienten nicht in der Praxis bzw. Klinik zu bleiben. Auf Wunsch informieren wir Sie gerne telefonisch wann Sie Ihre/n Angehörige/n wieder abholen können. Die Begleitung von Kindern und Jugendlichen ist selbstverständlich davon ausgenommen.

Unsere Kapazitäten sind durch die hygienischen Vorgaben begrenzt. Wir tun unser Möglichstes, um Verzögerungen im Ablauf so kurz wie möglich zu halten, damit die Abstandsvorgaben eingehalten werden können.

Um besser planen zu können, bitten wir Sie, sich bei Notfällen und für die offene Sprechstunde anzumelden. Sollten wir an unsere Aufnahmegrenze stoßen, bitten wir Sie am Check-In vor der Praxis vorübergehend zu warten, bis wir wieder Patienten aufnehmen können. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Um ausreichenden Abstand zu anderen Patienten zu gewährleisten, haben wir unsere Sitzmöglichkeiten reduziert und auseinandergestellt.

Als zertifizierte Klinik, operieren wir nach sehr strengen Hygienevorschriften.

Die OP-Ärzte und das Personal sind – zusätzlich zur sterilen OP-Kleidung – mit virensicheren FFP2 und FFP3 Masken ausgestattet.

Zu Ihrer Sicherheit haben wir übergangsweise sämtliche Zeitungen und Zeitschriften aus unseren Wartebereichen entfernt. Das Spielzeug im Kinder-Wartebereich ist davon nicht betroffen.
Zu Ihrem und dem Schutz der behandelnden Augenärzte haben wir einen Atem- / Spuckschutz an unseren Untersuchungslampen / Spaltlampen angebracht.

Als zertifizierte Praxis und Augenklinik arbeiten wir (bereits vor der Coronavirus-Pandemie) nach detaillierten Hygieneplänen. Diese regeln u.a. die Häufigkeit und Art der Flächen-, Apparate- und Instrumentendesinfektion, den Gebrauch von sterilen Einwegprodukten oder die Mülltrennung und -entsorgung.

Während der Pandemie führen wir an wichtigen Hygienepunkten zusätzliche Flächendesinfektionen durch.

Unseren Patienten stehen im Eingangsbereich, in den Wartezonen und in den WCs Händedesinfektionsmittel zur Verfügung.

Aus hygienischen Gründen stoßlüften wir unsere Räume regelmäßig und öffnen dazu unsere Fenstern und Türen weit, auch in der kalten Jahreszeit. Bitte richten Sie sich durch angemessene Kleidung darauf ein.

Um ihren Aufenthalt so kurz wie möglich zu gestalten, sind wir dazu übergegangen, Befunde online oder per Telefon zu übermitteln.

Bitte übermitteln Sie Ihren Rezeptwunsch online oder per Telefon. Wir schicken Ihnen das Rezept dann umgehend per Post zu.

AA+

Schriftgröße ändern

Die Schriftgröße der Website können Sie mit folgenden Tastatur-Kurzbefehlen Ihren Bedürfnissen anpassen.

Windows:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern[Strg]-[-] Schrift verkleinern[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

macOS:

Auf dem MAC entspricht [CMD] der [Strg]-Taste.