News

Wie schädlich sind Smartphones für Kinderaugen? Das empfehlen Augenärzte

Smartphones für Kinderaugen ungesund

Augenärztin Dr. med. Bettina Wabbels, Leiterin der Abteilung für Orthoptik, Neuro- und pädiatrische Ophthalmologie am Universitätsklinikum Bonn äußerte im Vorfeld der Jahrestagung der Deutschen Ophthalmologischen Gesellschaft (DOG), die am 27. September 2018 startet, „dass Kurzsichtigkeit zu rund 50 Prozent vom Lebensstil beeinflusst wird.“

Häufiges Starren auf Computerbildschirme, Handy- und Tabletdisplays hat einen entscheidenden Einfluss auf das Wachstum der Augen und führt bei unter Dreijährigen zu längeren Augenäpfeln, der Ursache für Kurzsichtigkeit. Ab 12 Jahren ist dieser Prozess abgeschlossen und bleibt dauerhaft bestehen.

Was bedeutet das, für die Nutzung von Smartphones und Co durch Kinder?

„Aus augenärztlicher Sicht sind PC, Smartphone oder Tablet für Kinder bis zu einem Alter von drei Jahren gänzlich ungeeignet“, betont die DOG-Expertin. Sie empfiehlt eine maximale Nutzung für:

  • Vier- bis Sechsjährige von 30 Minuten,
  • Grundschulkinder bis 10 Jahre von einer Stunde und
  • darüber hinaus bis zu zwei Stunden pro Tag.

Die nur kurze Distanz von Smartphones und Tablets zu den Augen, kann eine Sehschwäche bei Kindern fördern. „Ein Fernseher ist weniger schlimm, denn er ist weiter weg“, sagte die Augenärztin.

Auch die Entwicklung des räumlichen Seh- und Vorstellungsvermögens und die Fähigkeit des Wechsels zwischen Nah- und Fernsicht können leiden und verschwommenes Sehen und Schielen begünstigen.

Weitere bekannte Folgen einer übermäßigen Nutzung von Smartphone, Tablet oder PC für Kinder wie Erwachsene sind gereizte, müde und trockene Augen sowie die Hemmung der Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin durch den Blaulichtanteil im Display. Bettina Wabbels empfiehlt deshalb, ein bis zwei Stunden das vor dem Schlafengehen die Geräte auszuschalten.

„Computer sind sehr verlockend für Kinder, aber man muss das begrenzen. Je jünger, desto weniger Nutzung“, fordert die Ophthalmologin.

Quellen: https://www.dog.org/wp-content/uploads/2018/09/Pressemappe-Vorab-PK-DOG-2018.pdf und https://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/kindergesundheit/article/972014/augenaerzte-warnen-wann-smartphone-kinderaugen-gefaehrlich.html?wt_mc=nl.upd.AEZ_NL_NEWSLETTER.2018-09-21.Kindergesundheit.x 24.09.2018

Corona-Virus Pandemie: Veränderte Öffnungszeiten und Praxis-Abläufe

Bitte beachten Sie, bis auf Weiteres gelten veränderte Öffnungszeiten und Praxis-Abläufe in der Augenklinik und Praxis in Hamburg-Farmsen.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Startseite.

Sollten Sie Ihren Termin nicht wahrnehmen können oder wollen, dann bitten wir Sie diesen rechtzeitig online abzusagen.

Das Praxisteam

AA+

Schriftgröße ändern

Die Schriftgröße der Website können Sie mit folgenden Tastatur-Kurzbefehlen Ihren Bedürfnissen anpassen.

Windows:

[Strg]-[+] Schrift vergrößern[Strg]-[-] Schrift verkleinern[Strg]-[0] Schriftgröße Zurücksetzen

macOS:

Auf dem MAC entspricht [CMD] der [Strg]-Taste.